Unser Gemeindehaus

IMG 0478

Nicht mehr wegzudenken ist unser Kirchengebäude mit seiner großzügigen Grünfläche aus dem neu entstandenen Wohngebiet jenseits der „Weißen Stadt“.

Im Container hat das Gemeindeleben vor Jahren begonnen – jetzt haben wir uns vollständig eingelebt in die wunderbar farbenfrohen und zweckmäßig gestalteten Räume unser KiC. Den Namen haben wir liebevoll belassen, erinnert er uns doch an die ursprüngliche „Kirche im Container“.

Das Gemeindehaus wird rege genutzt und gibt Raum für vielfältiges Leben.
Der zentrale Treffpunkt der Gemeinde ist der Gottesdienst am Sonntag. Hier erfahren wir Ermutigung für die vor uns liegende Woche, können miteinander singen und beten und haben die Zeit, unseren Alltag zu überdenken, indem wir auf Gottes Wort hören.
Von diesem Gottesdienst aus gehen die Impulse und die Motivation für alle weiteren Aktivitäten wie Teeniekreis, Männerstammtisch, Frauengruppe, Seniorenkreis, Themenabende und all die Feste und Feiern in unserem Haus.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, das Gemeindezentrum für die Nachbarschaft zu öffnen und damit beizutragen, dass Menschen die christliche Botschaft des Friedens kennenlernen.
Ganz besonders mit Leben erfüllt wird das Haus durch die Kinder unseres offenen Kindertreffs „KiC Inn“. Wir sind als anerkannter Träger der Jugendhilfe in Oranienburg tätig und werden von der Stadt Oranienburg gefördert. An vier Tagen in der Woche bieten zwei Sozialpädagoginnen Kindern zwischen 8 und 13 Jahren eine Anlaufstelle, in der diese an verschiedenen sozialpädagogisch betreuten Angeboten und Gruppenaktivitäten teilnehmen können. Dieses Projekt wird finanziell und durch ehrenamtliches Engagement aus den Reihen der Gemeinde unterstützt.

Vieles muss in und rund um das Gebäude erledigt werden. Renovierungen und Instandhaltungen stehen regelmäßig an, das Haus muss sauber gehalten und der Garten gepflegt werden.
So brauchen wir freiwilligen Einsatz der Menschen, die dieses Haus nutzen und genügend Gelder um alles zu finanzieren, denn bezahlt ist das Haus trotz großzügiger Spenden und der teilweisen Finanzierung durch die Zentralkonferenz der Kirche noch nicht. Deshalb freuen wir uns über jedes zusätzliche private zinslose Darlehn, das uns ermöglicht, die Tilgungszeit zu verkürzen. Die Kündigung eines zinslosen Darlehns ist ohne Einhaltung von Fristen möglich.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei unserem Gemeindepastor Andreas Fahnert und beim Kassenführer Wolfgang Gründel.

Möge die KiC für viele Menschen weiterhin ein Treffpunkt und ein Zuhause unter dem Segen Gottes sein.