20180509 Missionsgeschichten 14 Katya Lucas

Katrin Lüdeke nach Oldenburg überwiesen

Seit Jahren ist Katrin Lüdeke Studentin in Oldenburg. Sie ist nicht nur in der EmK-Gemeinde sehr aktiv, sie hat dort auch ein geistliches Zuhause gefunden. Nun möchte sie ihre Verbundenheit mit der EmK vertiefen und sich dort als Kirchenglied aufnehmen lassen. Mit der Träne des Abschieds freuen wir uns mit ihr über diesen Schritt und wünschen ihr Gottes Segen für den Tag und den weiteren Glaubensweg.


Offene Gärten auch in diesem Jahr

Noch kann in den eigenen Garten eingeladen werden. Bis in den Herbst hinein wollen wir wieder den Sonntag in Gärten von Gemeinde-leuten verbringen. Wie im vergangenen Jahr soll es eine Andacht/Kurzgottesdienst geben und dann ist beim fröhlichen Imbiss Zeit zum Kennenlernen und Gespräch. Genauere Infos oder Listen werden vorher ausgehangen. Anmeldung bei Anne Gnahs.


Hauskreise gestartet

Ende April lud Annegret Dederding zu einem Treffen ein, um einen Hauskreis zu starten. Dieser Abend war so inspirierend und gut besucht, dass sich gleich zwei neue Hauskreise bildeten. Beide Kreise treffen sich bei Dederdings jeweils im zweiwöchentlichen Rhythmus. Der Montagskreis beginnt immer um 19.00 Uhr (12.06.) und der Donnerstagskreis um 18.30 Uhr (01.06.). Wer noch überlegt, sich über Glauben und Bibel in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen, kann sich gern an Annegret Dederding wenden und mal hineinschnuppern.


Nachrichten aus der EMK-Deutschland:

Flüchtlinge willkommen heißen

Die EmK-Gemeinden sollen sich aktiv um Flüchtlinge und Asylsuchende kümmern. Dazu hat der EmK-Kirchenvorstand jetzt eine Erklärung veröffentlicht.

Positionen und Äußerungen, die Flüchtlinge primär als Gefahr und Bedrohung sehen und Ängste schüren, sind mit dem Zeugnis des Evangeliums nicht vereinbar. Das hat der Kirchenvorstand der EmK in Deutschland in einer Erklärung mit dem Titel »Mitbürger und Hausgenossen …« betont, die bei der Sitzung am 15. November verabschiedet wurde. Gleichzeitig hat das Gremium die EmK-Gemeinden dazu aufgerufen, sich aktiv um Flüchtlinge und Asylsuchende zu kümmern. »Die Liebe Jesu drängt uns, Verantwortung für Menschen in Not zu übernehmen und für sie Partei zu ergreifen«, heißt es in der Erklärung. Weiterlesen

07.10. 10.30 Uhr Erntedank im Kirchgarten

Zum Open-Air-Dankgottesdienst (unter freiem Himmel) laden wir am 7. Oktober um 10.30 Uhr auf unser Kirchengrundstück. Wir danken für unser Leben und wir danken dem Schöpfer für die Ernte.


11.11. 17.00 St. Martinsandacht in der KiC

Am St. Martinstag, am 11. November um 17.00 Uhr, feiern wir eine Andacht für Groß und Klein mit dem KiC Inn in der KiC. In Liedern und kleinem Theater wird die Geschichte des heiligen Martin lebendig, die uns zur Barmherzigkeit aufruft.

Gegen 17.45 Uhr machen wir uns mit den Laternen auf den Weg, um am ökumenischen Umzug teilzunehmen, der zum St. Johannesberg führt. Der Abschluss wird dort bei Lagerfeuer, Getränken und dem traditionellen Hörnchen Teilen sein.

16.11. 19.00 Uhr Taizéandacht in der Katholischen Kirche

Am 16.11. um 19.00 Uhr findet die ökumenische „Nacht der Lichter“ in der Herz-Jesu-Gemeinde statt, Augustin-Sandtner-str. 3. In der Form der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé in Frankreich wird bei vielen Lichtern im Kerzenschein zur Besinnung eingeladen. Schlichte Lieder, die schnell mitgesungen werden können, laden zum inneren Gebet ein. Das Hauptanliegen der Kommunität von Taizé ist Versöhnung – Brücken schlagen über alle Kirchengrenzen hinweg. Taizé gehört zu den wenigen Orten auf der Welt, an denen evangelische, katholische und orthodoxe Gläubige gemeinsam Abendmahl feiern.